Dorfplatz STAW | Menschen
16036
page-template-default,page,page-id-16036,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-7.7,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Am Dorfplatz wirken viele Menschen miteinander. Hier ein Überblick über die Hintergründe, Ideen und Projekte.

  • All
  • Büro
  • Bürogemeinschaft ehemalige
  • CoCon
  • HandwerkerInnen
  • Verein Dorfplatz
  • Stefan Herzina
    Stefan Herzina
    Messerschmied
  • Edith Dunst
    Edith Dunst
    Nest-Perle
  • Gertrud Birgfellner
    Gertrud Birgfellner
    Malerin
  • Gertraud Gerst
    Gertraud Gerst
    Modedesignerin & Slow Fashion
  • Martin Krainer
    Martin Krainer
    Handwerker: Radmechaniker
  • Anna Schebrak
    Anna Schebrak
    Handwerk: Bildhauerin
  • Sabine Parzer
    Sabine Parzer
    Büro
  • Rosemary Bridger-Lippe
    Rosemary Bridger-Lippe
    Büro
  • Tanja Smioski
    Tanja Smioski
    CoCon
  • Michaela Noak
    Michaela Noak
    Handwerkerin
  • Saphira Evelyn Pöhl
    Saphira Evelyn Pöhl
    Verbindung Naturheilraum St. Andrä Wördern – Dorfplatz
  • Thomas Hitzenhammer
    Thomas Hitzenhammer
    Handwerker: Tischler
  • Alexandra Kainz
    Alexandra Kainz
    CoCon
  • Barbara Riha
    Barbara Riha
    Handwerkerin
  • Maria Noisternig
    Maria Noisternig
    Büro, Fotografin
  • Barbara Resl
    Barbara Resl
    Büro, Verein Dorfplatz
  • Barbara Oberndorfer
    Barbara Oberndorfer
    Verein Dorfplatz
  • Luc Bouriel
    Luc Bouriel
    Kunsthandwerker: Korbflechten
  • Franziska Kohler
    Franziska Kohler
    CoCon
  • Stefan Novak
    Stefan Novak
    Kunsthandwerker
  • Kathrin Sieder
    Kathrin Sieder
    CoCon
  • Karin Scholz-Knauer
    Karin Scholz-Knauer
    Seifensiederin
  • Joe Knauer
    Joe Knauer
    Handwerker, Verein Dorfplatz
  • Ursula Sova
    Ursula Sova
    CoCon
  • Joschi Sedlak
    Joschi Sedlak
    CoCon
Stefan Herzina
Messerschmied

weitere Informationen auf: http://www.messerei.at

Edith Dunst
Nest-Perle

Was mache ich am Dorfplatz?

—>Als Nestperle kümmere ich mich um das Nest, wie zum Beispiel Einkauf der Basics, Koordination der Reinigungskraft, dies und das was anfällt.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?

—> Der Dorfplatz hat mich mit den vielen kreativen Menschen vom ersten Moment an fasziniert. Ich wollte ein Teil davon sein.
Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> Mir ist wichtig, ein für mich und mein Umfeld in jeder Hinsicht förderliches Leben führen zu lernen. Außerdem mein Lebensgefährte Franz, meine beiden Kinder Stephanie und David und meine kleine Enkelmaus Olivia.

 

Meine Website und Kontaktadresse:
—> Keine Website. Wohnadresse: Iselgasse 5, 3424 Wolfpassing. Mobil: 066475001160. Mail: e.dunst@hotmail.com
Gertrud Birgfellner
Malerin
Gertraud Gerst
Modedesignerin & Slow Fashion

Atelier für Modedesign und Slow Fashion

Was mache ich am Dorfplatz?

In meinem Atelier entwerfe ich Schnitte und fertige kleine Serien, Editionen und Einzelstücke. Dabei verwende ich vorrangig Naturmaterialien wie Leinen und Wollstoffe aus regionaler und nachhaltiger Produktion, aber auch wiederverwertete Vintagestoffe und Lagerreste kommen zum Einsatz.

Mit meinem Atelier für Slow Fashion möchte ich dazu beitragen, dass die Modeproduktion wieder vermehrt regionalisiert wird und faire und nachhaltige Wertschöpfungsketten entstehen. Um die Langlebigkeit – und damit auch die Nachhaltigkeit – von Kleidung zu erhöhen, biete ich in meinem Atelier regelmäß ein Nähcafé an.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
Weil soziales Wirtschaften für mich zukunftsweisend ist. Weil der Dorfplatz mir ein Stück Urbanität am Land bietet. Weil ich Menschen mag, die offen und kreativ sind. Weil ich das Gefühl habe, hier herzugehören.

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?

Zu lieben was ich mache.

 

Kontakt: 

www.gerst.at

Martin Krainer
Handwerker: Radmechaniker
Anna Schebrak
Handwerk: Bildhauerin

 

Anna arbeitet und lebt als Künstlerin und Liebhaberin der feinen Schönheiten, Zartheiten, Naturwunder und besonderen Handwerke. Sie ist ausgebildete Holz- Bildhauerin aber auch als Goldschmiedin, Malerin und Keramikerin kunstschaffend. Nach einer längeren Anstellung als Bildhauerin im Bereich Restaurierung ist sie nun selbstständig tätig, arbeitet als freischaffende Künstlerin, übernimmt aber auch nach wie vor Aufträge in verschiedensten Bereichen.

 

Was mache ich am Dorfplatz?

Ich genieße das Kreieren, Arbeiten, Feiern, Forschen, Werken – Leben in Gemeinschaft mit Gleichgesinnten von denen sich viel lernen und mit ihnen teilen lässt.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?

Ich bin durch ein paar wundersame Begegnungen hier am Dorfplatz gelandet, und dass nachdem ich über ein Jahr auf der Suche nach einem Arbeitsort für mich war. Ich hatte das „still im einsamen Kämmerchen sitzen“ satt und sehnte mich nach Vielfältigkeit und Raum für mich und meine Kunst. Außerdem finde ichs einfach schön hier!

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?

Ich möchte aufrichtig, offen durchs Leben gehen, in Verbundenheit zur Natur den Menschen; meiner Berufung folgen, Schönes wahrnehmen- schaffen, Positives auf die Welt bringen, meinen guten Beitrag leisten, Mama sein, Tochter sein…; strahlen…

 

Meine Website und Kontaktadresse:

Homepage in Arbeit

FB: Anna Schebrak

Schebrak@gmx.at

Sabine Parzer
Büro

 

Sabin(e) Parzer ist Gründerin und Leiterin des Instituts für ganzheitliche Tanz- und Bewegungspädagogik, ein Ausbildungsort für Teacher Trainings, Advanced Teachers Trainings, offene Seminare und Einzelsitzungen für Laien und professionelle TänzerInnen, für Bewegende, die gerne aus ihrem inneren Reichtum schöpfen möchten, für Menschen, die den Tanz in ihre Arbeit mit einbeziehen können. Ebenso ist sie künstlerische Leiterin des Contact Festivals Austria, ein internationales Improvisationstanzfestival. Sie ist Tänzerin, Choreographin, Tanzpädagogin, Körperbehandlerin und Organisatorin.

 

Was mache ich am Dorfplatz?

—> Ich schreibe meine Workshopbeschreibungen,Berichte, und Konzepte und schicke sie in die ganze Welt aus, ich rechne herum und schau, dass sich das alles irgendwie ausgeht, ich kommuniziere mit unglaublich coolen, kreativen, schlauen Kollegen und Freunden aus der ganzen Welt (gestern hab ich nach Finnland, Schweden und den USA geskypt), ich schicke Förderstellen Photos, Videos und Beschreibungen von den Tänzen, die wir da anstellen, ich gestalte Werbung für mein Institut mit Grafik Designern und stelle sie auf die diversen Plattformen, und wenn ich tatsächlich dazu komme schreibe ich auch noch an meinem Buch.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?

—>Es ist ein wirklich angenehmes Arbeitsklima und obwohl ich ein offenes Büro habe, kann ich mich gut auf Aufgaben konzentrieren und gleichzeitig die lieben Menschen vorbei schwirren sehen, die da so am Dorfplatz aufkreuzen. Weil es ein super Arbeitsplatz ist, so viele liebe Menschen, mit denen ich seit über 12 Jahren Gemeinschaft leben und erfahren darf, weil dieser Schreibtisch seit einem Jahr auf mich gewartet hat und weil der Drucker richtig cool ist.

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?

—> Gemeinschaft, Ehrlichkeit und Authentizität, ganzheitliches Sein und Lernen, „Embodiment (Verkörperung)“ leben und daraus Räume gestalten, meinen Kindern einen guten Boden für ein freies, selbsbestimmtes und achtsames Leben bereiten

 

Meine Website und Kontaktadresse:

—> www.holistic-dance.at, www.contactfestivalaustria.com, office@holistic-dance.at, 0043 676 724 1819

Rosemary Bridger-Lippe
Büro
Tanja Smioski
CoCon
Kunst- und Spielpädagogin mit neugieriger Forscherinnennase.
Was mache ich am Dorfplatz?
Als Teil des CoCons bin ich gerne auch Ansprechperson für Fragen und Anregungen zu diesem wunderbaren Ort des gemeinsamen Arbeitens! Mein Hauptprojekt, dem ich mich momentan hier widme, ist meine Diplomarbeit. Sie beschäftigt sich mit dem Paar Frau und Pferd und der in ihm zum Ausdruck kommenden Ambivalenz zwischen disziplinierender Kandare und absoluter Zügellosigkeit. Nebenbei unterstütze ich Korbsalix Flechtgestaltung mit Teilen von dem, was Korbflechten an Computerarbeit erfordert.
Warum bin ich hier am Dorfplatz?
Hier zu sein ist eine Wonne und ich genieße das gemeinschaftliche Tun und all die inspirierenden, unterstützenden zwischenmenschlichen Momente, die den Arbeitstag erquicken. Ich mag´s wenn es zu Mittag von irgendwoher ruft : Essen ist fertig! und aus allen Richtungen so viele wunderbare Menschen zusammenströmen…
Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
Authentizität.Verbindung.Ganzheit.Bewegung.Spiel.Leichtigkeit.Ausdruck.Geschichten…
Meine Website und Kontaktadresse:
Michaela Noak
Handwerkerin

 

Michaela Noack

Tischlerin

 

Was mache ich am Dorfplatz?

Fiona, Thomas, ich und Elsa (eine große Holzbearbeitungsmaschine) sind für die „rechtwinkeligen“ Holzarbeiten am und um den Dorfplatz zuständig. Wir arbeiten fast aussschließlich mit Massivholz und fertigen Einzelstücke, wie Türen, Fenster und Möbel- auch in Kombination mit anderen Gewerken.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?

Den eigenen, selbstverwalteten Arbeitsplatz zu haben ist reizvoll. Die Vorzüge und Herausforderungen einer geteilten Werkstatt ebenso.
Es ist schön in Gemeinschaft zu arbeiten, zu essen, Problemen zu begegnen- und ab und zu sein Werkzeug bei andern Menschen wiederzufinden;)

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?

Bewegung in Kopf und Körper. Solange die nicht stagniert, wird man nicht alt und unflexibel.

 

Meine Website und Kontaktadresse:

ela.Noack(at)gmail.com

Saphira Evelyn Pöhl
Verbindung Naturheilraum St. Andrä Wördern – Dorfplatz

evelyn saphira pöhl,

Mitgründerin des Vereins dorfplatz, mitgründerin von ich, frisch geboren – elternbegleitung von der schwangerschaft bis in die ersten lebensjahre der kinder

 

Was mache ich am Dorfplatz?
—> mitbegründen, raum für entspanntes miteinander halten, gelingen und scheitern umarmen

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
—> weils einen platz zum z`sammenkommen und miteinander sein geben soll im ort, einen weiteren ort, wo wir wissen, wenn wir da hin gehen, kommen wir beglückt und freudvoll wieder nach haus.

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> dass die kinder sich richtig richtig zu hause und willkommen fühlen hier auf dieser erde, die kinder…. wir menschen… herauszufinden, wie wirs gut haben können, alle miteinand`.

 

Meine Website und Kontaktadresse:
—>  www.ichfrischgeboren.at, evelyn.poehl@aon.at

Thomas Hitzenhammer
Handwerker: Tischler

 

Thomas Hitzenhammer

kreativer Pragmatiker und analytischer Querdenker, Tischlermeister, Selbstausprobierer, Naturliebhaber, Permakultur-WG-Bewohner, Boku-Student,…

 

Was mache ich am Dorfplatz?

Ich bin aktives Mitglied, Segment des Umbaukreises, Teil der FoodCoop und zukünftiger Werkstättennutzer (Holzwerkstatt)

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?

Weil ich es seit dem ersten Besuch jedes Mal schön finde dort. Und weil mir das was dort passiert und wie es passiert sinnvoll und zukunftsweisend erscheint, mit Herz, Verstand und Engagement. Zudem bietet es für mich persönlich interessante Optionen. Und weil ich zuhause keinen Platz für eine Werkstatt hab 🙂

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?

—> die Natur ist mir wichtig und zu versuchen mit ihr und in ihr zu leben, anstatt nur von ihr

—> meine Gefährtin Judith, in die ich sehr verliebt bin und die meinem Sein und Tun noch mehr Sinn und Freude gibt

—> mit meinem Tun möglichst viel Positives zu schaffen und erhalten und möglichst wenig Schaden zu verursachen

—> ausprobieren, dazulernen, Fehler machen

 

Meine Website und Kontaktadresse:

—> thomas.hitzenhammer@gmx.at

Alexandra Kainz
CoCon

 

Alexandra Kainz,

Take Part! – Verein zur Förderung partizipativer und innovativer Kinder- & Jugendprojekte

Mein beruflicher und persönlicher Werdegang sind geprägt von einem Weg, auf dem sich im Laufe der Jahre viele Gelegenheiten geboten haben mich selbst kennenzulernen und in verschiedenen Situationen zu erproben. Im jetzigen Lebensabschnitt verbinde ich beruflich gerade mein großes Interesse für Menschen mit meinem Organisationstalent für Projekte und kümmere mich hauptsächlich um die Umsetzung von Anliegen der Kinder und Jugendlichen ihr Bezirksumfeld (in 3 Wr. Gemeindebezirken) betreffend. Privat kümmere ich mich mit viel Freude um meine 3 Kinder (Elijah, 9, Moritz, 6, Livia, 4).

 

Was mache ich am Dorfplatz?

Am Dorfplatz bin ich Teil der Bürogemeinschaft und freue mich über ArbeitskollegInnen, die ich zu Hause an meinem Schreibtisch nicht habe.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?

„Gemeinsam statt einsam“ trifft es wohl am Besten.

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?

Der Kern meines Lebens sind die Menschen. Im Zusammensein mit diesen schätze ich einen respektvollen, offenen und wertschätzenden Umgang, Verständnis für Anderes oder Fremdes und den Dialog. Manchmal bin ich auch gerne ganz für mich und genieße in diesen Zeiten vor allem kreatives Schaffen (vor allem das Upcyclen von alten Stoffen) und Bewegung in der Natur.

 

Meine Website und Kontaktadresse:

—> www.takepart.at

alexandra.kainz@takepart.at

Barbara Riha
Handwerkerin

Barbara Riha

Ich bin seit 2008 verheiratet, 3 Kinder (14,12,5 Jahre alt), wohne seit 2007 in St. Andrä-Wördern

Nach der HBLA für Kunstgewerbe („Die Herbststraße“) hab ich die Meisterklasse für Malerei in Graz/Ortweingasse besucht; hab Aktzeichenkurse in Wien belegt, einen Töpferkurs in Stoob gemeistert, beim Humboldt im Fernstudium eine Grafik-Grundausbildung gemacht; ich hab mich bei verschiedenen Gruppenausstellungen beteiligt, hab auch ein paar Einzelausstellungen gemacht, hab ein kleines Buch illustriert („Der Augenblick ist zeitlos“ T. J. Nagy);

von 2012 -2014 hab ich erst in Klosterneuburg, dann in Kierling Kindermalundbastelkurse angeboten.

 

Was mache ich am Dorfplatz?

Am Dorfplatz werde ich meine Staffelei(en) aufstellen und malen, werde wieder Kinder begeistern sich kreativ zu betätigen, weil ich es sehr spannend finde, was so alles in ihnen schlummert und sich wach kitzeln lässt.

… und ich möchte „den Anderen“ über die Schulter schauen, freue mich auf einen Austausch der verschiedenen Handwerke.

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?

Familie, Freunde und für sie da zu sein. Mir ist wichtig, alles mit einer gewissen Gelassenheit zu nehmen, viel zu lachen, so oft es geht…

Es gibt einen Spruch, der eventuell zu mir passt …, obwohl ich keine Sprüche- Liebhaberin bin: „Es gibt für alles einen Grund/ wer weiß, wofür es gut ist!“

 

Kontakt:

baba.riha79@gmail.com

Maria Noisternig
Büro, Fotografin

 

Maria Noisternig,

Fotografin

Was mache ich am Dorfplatz?
—> Am Dorfplatz bin ich, wenn in meinem vielseitigen Fotografinnenleben Büroarbeit angesagt ist, oder wenn ich den Dorfplatz selbst gleich als Fotolocation nütze. Ich bin hier meist zum Bildbearbeiten und Mails schreiben, zwischendurch sitze ich gern draußen in der Sonne und trinke einen Kaffee oder quatsche mit Dorfplatzlern. Auch die Mittagsrunde, wenn abwechselnd immer jemand anderes kocht, mag ich sehr.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
—> Ich habe mir schon oft gedacht, es fühlt sich nicht nach einem klassischen Arbeitsplatz an, sondern nach einem Ort an, wo ich mit Freunden bin. Zufällig sind wir alle mit unseren jeweiligen Projekten beschäftigt. Es verblüfft mich immer wieder, wie gut man es im Leben haben kann! Es gibt hier viel Austausch und Kooperation und ein Gefühl von „wir gestalten die Welt, und zwar so, dass es uns gut damit geht“. Das tut mir sehr gut. Außerdem liebe ich die Atmosphäre des Hofes und mein Büro find ich wunderschön…

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> Mich austauschen mit meinen Liebsten; Gemeinschaft; Geschichten aus dem Leben erzählen und ihnen lauschen; in der Natur sein; Berge; stille Zeiten; Kontemplation; Schönheit in den Dingen, die mich unmittelbar umgeben wahrnehmen; Schönheit in die Welt bringen; Berührung; Singen;

 

Meine Website und Kontaktadresse:
www.marianoisternig.com
www.diehochzeitsfotografinnen.at
contact@marianoisternig.com

Barbara Resl
Büro, Verein Dorfplatz

Barbara Resl

Grafdwerk – Grafik, Design und Produktion

Ich liebe es im Netzwerk zu kooperieren, kreative Lösungen zu finden und für meine KundInnen deren wesentliche Botschaften zu visualisieren und auf den Punkt zu bringen.
Die größte Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu seh’n.

 

Was mache ich am Dorfplatz?

Von der Hausmeisterin im Gemeinschaftsbüro über diverse Baustelleneinsätze bis zur Obfrau des Vereins gibt’s für mich ganz schön viel zu tun 😉

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
Weil es ein einzigartiger Platz mit ganz viel Potential ist und ich die menschliche Vielfalt hier ganz großartig finde

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
Meine drei Kinder, meine Großfamilie mit all meinen FreundInnen, meine persönliche Entwicklung und meine Arbeit, das alles mit viel Spaß im Einklang und im Hier und Jetzt zu leben

 

Meine Website und Kontaktadresse: 

www.grafdwerk.at
/ bsr@grafdwerk.at

Barbara Oberndorfer
Verein Dorfplatz

 

Barbara Oberndorfer,

Sozialpädagogin, seit 2006 Selbstständige Unternehmerin mit Beratungsschwerpunkt Behinderung, Inklusion und Diversity Management.

Ich schätze meine berufliche Vielseitigkeit, in der die Konzeption und Beratung zur barrierefreien Eventgestaltung ebenso auf der Tagesordnung steht wie die Koordination und Vermarktung von kreativem Ökoentertainment.

 

Was mache ich am Dorfplatz?
—> viel zu viel  Ich bin ehrenamtlich im Vorstand vom Verein engagiert und bemühe mich mitzuwirken, die Gesamtidee „Dorfplatz“ umzusetzen. Das gelingt mir mal mehr und mal weniger.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
—> weil der Hof mit den Menschen, die er anzieht, eine besondere Kraft hat. Hier muss ich mich nicht zwischen Kreativität, Innovation oder Tradition, nicht zwischen Kopf- oder Handarbeit, Herz oder Hirn entscheiden – alles darf neben- und miteinander sein!

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> spätestens bei dieser Frage muss ich einen der mir so geliebten Sprüche heranziehen: „Ideale sind wie Sterne: Wir erreichen sie niemals, aber wie ein Seefahrer auf dem Meer richten wir unseren Kurs nach ihnen.“ Carl Schurz

 

Meine Website und Kontaktadresse:

www.eventutto.net www.radl-salon.atwww.mowetz.at
mail: barbara.oberndorfer@eventutto.net

Luc Bouriel
Kunsthandwerker: Korbflechten

 

Luc Bouriel

Korbflechter und zukünftiger Weidenbauer.

Ich biete verschiedenste qualitativ hochwertige Produkte aus Weidengeflecht und eigener Handarbeit an. Korbsalix wurde mit dem Ziel gegründet das Handwerk des Korbflechtens zu fördern und wieder bekannt und beliebt zu machen.

 

Was mache ich am Dorfplatz?
—> Ich bin hier eingemietet und arbeite als Korbflechter in der ehemaligen Werkstatt am Novotnyhof. Als Werkstattkreisleiter schau ich, dass eine harmonische Zusammenarbeit zwischen Handwerkern und anderen Nutzern und Besuchern vom Dorfplatz stattfinden kann. Ich bin immer wieder gern bei Umbauaktionen dabei!

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
—> Weil ich die Vielfalt an Menschen so toll finde, um mich zu vernetzen und weil der Platz einfach ein ideales Arbeitsumfeld bietet!

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> Die Leute um mich und mich selber glücklich zu machen!
„Das Ziel ist dies: mich immer dahin zu stellen, wo meine Art, meine Eigenschaften und Gaben den besten Boden, das größte Wirkungsfeld finden. Es gibt kein anderes Ziel“ – Hermann Hesse

 

Meine Website und Kontaktadresse:
—> www.korbsalix.at – korbsalix@gmail.com – +436763078822

Franziska Kohler
CoCon

 Franziska Kohler

Als Trainerin und Coach für Berufsorientierung und Projektentwicklung begleitet sie Menschen ihre Einzigartigkeit zu entfalten, ihren eigenen Beitrag zu entdecken und sinnstiftend in die Welt zu bringen. Unter anderem tut sie dies im Rahmen der Organisation „Pioneers of Change“, wo sie den gleichnamigen 1jährigen Lerngang leitet. Ihr erstes Buch „Take the Future in your Hands. A roadmap to authentic vocation for social transformation“ ist im Mai erschienen. 

Was mache ich am Dorfplatz?
—> CoWorken, gemeinsame Mittagstische genießen, Menschen treffen, Ideen entwickeln, die Atmosphäre genießen.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
—> Um in freudvoller, gemeinschaftlicher Atmosphäre konzentrierter zu arbeiten als zu Hause. Und um die Vielfalt der hier werkelnden Menschen zu genießen.

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> Eine gute Balance aus Kopf-, Hand- und Herzwerk. Sinn spüren in meinem Tun. Viel Wald, viel Garten, und viel FreundInnen-Zeit genießen. Frieden im Herzen.
Meine Website und Kontaktadresse:
—> www.franziska-kohler.at und www.pioneersofchange.at;

ich@franziska-kohler.at

Stefan Novak
Kunsthandwerker

 

Stefan Novak

Landschaftsplaner, Theatermacher und Fahrradliebhaber.

Was mache ich am Dorfplatz?
—> ich bin teil einer gemeinschaft, die ein sehr schönes lebensbejahendes projekt umsetzt: werkstätten, büros, ein vereinslokal, eine food coop, künstlerisches handwerkliches, gmeinschaftliches unter einem dach, mitten im ort. Unser beitrag zum “bon vivir”

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
—> weil hier der richtige platz ist, um meine kunsthandwerklichen dinge zu produzieren, weil ich hier gut jung bleiben und alt werden kann.

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> mich zu verbinden.

 

Meine Website und Kontaktadresse:
www.fahrradfilet.at
www.mowetz.at
www.radl-salon.at

Kathrin Sieder
CoCon

Kathrin Sieder

Sichtbar: WebseitenCoaching für Unternehmerinnen

Als WebseitenHebamme unterstütze ich Unternehmerinnen ihre eigene Webseite zu realisieren. Ich begleite sowohl bei der inhaltlichen Klärung als auch bei der technischen Umsetzung mit WordPress. Mir ist es ein Anliegen die vielen schönen Kompetenzen von Frauen sichtbar werden zu lassen.

 

Was mache ich am Dorfplatz?
Ich nutze den Co-Workingspace und bin dort zwei Mal die Woche. Er ist mein zweites Wohnzimmer. Ich schlafe, meditiere, esse, plaudere und arbeite dort.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
Ich bin am Dorfplatz weil ich es liebe neben und mit anderen Menschen zu sein. Raus aus dem Haus und hinein in eine Gemeinschaft, in der ich so sein kann wie ich bin.

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
Heilsames zu tun und Unheilsames zu unterlassen.
Mir selbst treu sein und meine Grenzen wahren.
Liebende Güte entwickeln und vermehren.

 

Kontakt: 

http://sichtbar.kathrinsieder.at

http://kathrinsieder.at

mail[ät]kathrinsieder.at

Kathrin Sieder
Josef Karner Platz 1
3423 St.Andrä-Wördern

Karin Scholz-Knauer
Seifensiederin

 

Karin Scholz-Knauer

geb.1968 in Wien, lebt in St. Andrä-Wördern, Trainerin in der Erwachsenenbildung, Projektarbeit mit Kindern und Jugendlichen, Mutter zweier erwachsener Söhne, verheiratet.
seit 2009 als Seifensiederin und Kosmetik Herstellerin selbstständig tätig – www.handgmacht.net
Neben der Herstellung und dem Vertrieb der eigenen Produkte, leitet sie Menschen in Workshops an, ihre ganz individuelle Seife zu rühren und zu gestalten.

 

Was mache ich am Dorfplatz?
—> ich freue mich auf meine größere Werkstatt und stehe in den Startlöchern beim Umbau anzupacken!
In der Werkstatt werde ich meine Naturseifen aus biologischen Rohstoffen, meinen Körperbalsam, die Badepralinen und das Massageöl herstellen. So Dinge wie Buchhaltung, Webshop … gehören natürlich auch dazu.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
—> um aus der „Einsamkeit“ der eigenen Werkstatt in ein Vernetzes werkeln zu kommen! Synergien zu nutzen und gleichzeitig mein eigenes Reich zu haben!

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> gut arbeiten, gut leben, Spaß haben
„tue das was deines ist und das leben rundherum geht sich gut aus…“

Meine Website und Kontaktadresse:
www.handgmacht.net
hötzendorfgasse 6
3423 wördern
0676/441 96 08
karin@handgmacht.net

Joe Knauer
Handwerker, Verein Dorfplatz

Joe Knauer

Visionssucheleiter, Bogenbauer, Tonmeister…

Seit 25 Jahren arbeite ich in der Filmbranche. Als Tonmeister habe ich dabei an über 150 Dokumentar & Spielfilmen mitgearbeitet und bin auf unzähligen Expeditionen zu den entlegensten Gegenden dieser Welt gereist. Seit 2000 lebe ich mit der Karin und unseren Söhnen Elias und Julian in St. Andrä-Wördern. Neben Familie, Beruf und dem Renovieren unseres Hauses habe ich beim Micha Wolf zum Bogenbauen begonnen und bei O. & S.Demmer bzw. an der School of Lost Borders (California) eine Ausbildung zum Visionssuche Leiter gemacht.

 

Was mache ich am Dorfplatz?
—> Im letzten Jahr habe ich den Umbaukreis und damit den Ausbau der Werkstätten geplant und geleitet, da jetzt aber grad wieder ein Filmprojekt ins Haus steht, bin ich im Moment seltener vor Ort. Ab Dezember werde ich mich dann dem Ausbau der eigenen Bogenbau Werkstatt widmen, yeahh, darauf freu ich mich schon seit langem… und dann mag ich auch wieder darauf schauen wie ich meinen Platz im Vereinsvorstand ausfüllen kann, damit das Gesamtprojekt Dorfplatz gut vorankommt.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
—> Bin am Projekt Dorfplatz seit den ersten Ideen und Überlegungen dabei, Visionen und Ideen bringen aber nur etwas, wenn wir sie auch auf die Erde bringen, sie umsetzen!
Der Dorfplatz bietet mir die Möglichkeit das zu tun, das ist ein Geschenk, aber auch eine Herausforderung es wirklich zu tun… Am DP bin ich damit nicht alleine & wenn ich etwas nicht kann, kann es bestimmt wer anderer. So können wir gemeinsam lernen und wachsen!

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> Immer wieder von vorne zu beginnen, mich auf neues einzulassen, wieder aufzustehen wenn´s mich auf die Schnauze haut, Freunde zu haben wo das sein darf…

 

Meine Website und Kontaktadresse:
—> www.joesbows.at
www.location-sounds.com

Ursula Sova
CoCon

Ursula Sova

Ursula Sova, systemische Unternehmesberaterin, diplomierte Systemaufstellerin, Videotrainerin.
Outdoor-Projekte mit Jugendlichen, Frauen, Asylwerbenden, Kooperationen mit meinem Lebenspartner Jürgen Schneider im ROOTS Camp, Texterin und Autorin
Derzeit in Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin und zum Imago Professional Facilitator.

 

Was mache ich am Dorfplatz?
—> Ich nutze den Co-Working-Space für konzentriertes Arbeiten, hier vernetze ich mich mit lieben Menschen aus anderen Branchen. Einmal im Monat organisiere ich die BUSINESS COUCH, wo wir unsere Projekte miteinander besprechen und einander wertvolles Feedback geben. Außerdem sitz ich auch gerne in der Küche oder im Hof und tausch mich aus, trink einen Cafecito und lächle in die Sonne (auch wenn’s wolkig ist).

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
—> Gemeinsam ist man weniger allein 😉

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> Eine aufrechte Haltung, ein offenes Herz und das Wissen um die Verbundenheit mit dem Universum und mit allen Lebewesen. Und meine Liebsten natürlich!

 

Meine Website und Kontaktadresse:
www.ursulasova.atwww.twinsolutions.at,
www.ursulasova.at/aktuelles
tel: 0699 1050 8687, usova@twinsolutions.at

Joschi Sedlak
CoCon

Joschi Sedlak

—> Joschi Sedlak, Prozessbegleiter, Coach, Handwerker & Sozialunternehmer für eine sozial nachhaltige Welt.
Mein Unternehmen heißt Bricolage: „Bricolage“ heißt auf französisch basteln und steht für kreative Wege politischen & persönlichen Handelns. Als Bastler „nehmen und verknüpfen wir was ist“. Hier verbindet sich Persönliches mit Politischem, Inhalt mit Prozess, Projekt mit Welt – und vor allem: kommt zusammen was sich bereichert.

 

x) Was mache ich am Dorfplatz?
Den Ort gestalten, Mittagessen, guten Kaffee trinken, den Kopf zerbrechen, Menschen begleiten, Projekte planen, Dinge schlichten, Leute einladen, Konzepte schreiben und mich über den Ort freuen.

 

x) Warum bin ich hier am Dorfplatz?
Weil ich den Ort Liebe. Weil ich ein Teil des Dorfplatzes bin und der Dorfplatz ein Teil von mir. Weil wir hier eine Umgebung gestalten, die ein Ausdruck davon ist, wie ich mir die Welt wünsche. Weil wir hier Menschen gemeinsam aktiv sind. Und weil hier Kopf, Hirn und Herz aufeinander treffen.

 

x) Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
Mein Leben aktiv zu gestalten. Gemeinsam mit lieben Menschen zu wirken und zu leben. Guter Kaffee. Nette Gespräche und verrückte Aktionen.

 

X) Meine Website und Kontaktadresse:
www.bricolage.or.at – joschi@bricolage.or.at

und viele Weitere…. Details folgen 🙂

einige wichtige Menschen, die bei uns aktiv waren:

  • Saphira Evelyn Pöhl
    Saphira Evelyn Pöhl
    Verbindung Naturheilraum St. Andrä Wördern – Dorfplatz
  • Franziska Kohler
    Franziska Kohler
    CoCon
  • Kathrin Sieder
    Kathrin Sieder
    CoCon
  • Ursula Sova
    Ursula Sova
    CoCon
Saphira Evelyn Pöhl
Verbindung Naturheilraum St. Andrä Wördern – Dorfplatz

evelyn saphira pöhl,

Mitgründerin des Vereins dorfplatz, mitgründerin von ich, frisch geboren – elternbegleitung von der schwangerschaft bis in die ersten lebensjahre der kinder

 

Was mache ich am Dorfplatz?
—> mitbegründen, raum für entspanntes miteinander halten, gelingen und scheitern umarmen

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
—> weils einen platz zum z`sammenkommen und miteinander sein geben soll im ort, einen weiteren ort, wo wir wissen, wenn wir da hin gehen, kommen wir beglückt und freudvoll wieder nach haus.

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> dass die kinder sich richtig richtig zu hause und willkommen fühlen hier auf dieser erde, die kinder…. wir menschen… herauszufinden, wie wirs gut haben können, alle miteinand`.

 

Meine Website und Kontaktadresse:
—>  www.ichfrischgeboren.at, evelyn.poehl@aon.at

Franziska Kohler
CoCon

 Franziska Kohler

Als Trainerin und Coach für Berufsorientierung und Projektentwicklung begleitet sie Menschen ihre Einzigartigkeit zu entfalten, ihren eigenen Beitrag zu entdecken und sinnstiftend in die Welt zu bringen. Unter anderem tut sie dies im Rahmen der Organisation „Pioneers of Change“, wo sie den gleichnamigen 1jährigen Lerngang leitet. Ihr erstes Buch „Take the Future in your Hands. A roadmap to authentic vocation for social transformation“ ist im Mai erschienen. 

Was mache ich am Dorfplatz?
—> CoWorken, gemeinsame Mittagstische genießen, Menschen treffen, Ideen entwickeln, die Atmosphäre genießen.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
—> Um in freudvoller, gemeinschaftlicher Atmosphäre konzentrierter zu arbeiten als zu Hause. Und um die Vielfalt der hier werkelnden Menschen zu genießen.

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> Eine gute Balance aus Kopf-, Hand- und Herzwerk. Sinn spüren in meinem Tun. Viel Wald, viel Garten, und viel FreundInnen-Zeit genießen. Frieden im Herzen.
Meine Website und Kontaktadresse:
—> www.franziska-kohler.at und www.pioneersofchange.at;

ich@franziska-kohler.at

Kathrin Sieder
CoCon

Kathrin Sieder

Sichtbar: WebseitenCoaching für Unternehmerinnen

Als WebseitenHebamme unterstütze ich Unternehmerinnen ihre eigene Webseite zu realisieren. Ich begleite sowohl bei der inhaltlichen Klärung als auch bei der technischen Umsetzung mit WordPress. Mir ist es ein Anliegen die vielen schönen Kompetenzen von Frauen sichtbar werden zu lassen.

 

Was mache ich am Dorfplatz?
Ich nutze den Co-Workingspace und bin dort zwei Mal die Woche. Er ist mein zweites Wohnzimmer. Ich schlafe, meditiere, esse, plaudere und arbeite dort.

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
Ich bin am Dorfplatz weil ich es liebe neben und mit anderen Menschen zu sein. Raus aus dem Haus und hinein in eine Gemeinschaft, in der ich so sein kann wie ich bin.

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
Heilsames zu tun und Unheilsames zu unterlassen.
Mir selbst treu sein und meine Grenzen wahren.
Liebende Güte entwickeln und vermehren.

 

Kontakt: 

http://sichtbar.kathrinsieder.at

http://kathrinsieder.at

mail[ät]kathrinsieder.at

Kathrin Sieder
Josef Karner Platz 1
3423 St.Andrä-Wördern

Ursula Sova
CoCon

Ursula Sova

Ursula Sova, systemische Unternehmesberaterin, diplomierte Systemaufstellerin, Videotrainerin.
Outdoor-Projekte mit Jugendlichen, Frauen, Asylwerbenden, Kooperationen mit meinem Lebenspartner Jürgen Schneider im ROOTS Camp, Texterin und Autorin
Derzeit in Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin und zum Imago Professional Facilitator.

 

Was mache ich am Dorfplatz?
—> Ich nutze den Co-Working-Space für konzentriertes Arbeiten, hier vernetze ich mich mit lieben Menschen aus anderen Branchen. Einmal im Monat organisiere ich die BUSINESS COUCH, wo wir unsere Projekte miteinander besprechen und einander wertvolles Feedback geben. Außerdem sitz ich auch gerne in der Küche oder im Hof und tausch mich aus, trink einen Cafecito und lächle in die Sonne (auch wenn’s wolkig ist).

 

Warum bin ich hier am Dorfplatz?
—> Gemeinsam ist man weniger allein 😉

 

Was ist mir in meinem Leben wesentlich und wichtig?
—> Eine aufrechte Haltung, ein offenes Herz und das Wissen um die Verbundenheit mit dem Universum und mit allen Lebewesen. Und meine Liebsten natürlich!

 

Meine Website und Kontaktadresse:
www.ursulasova.atwww.twinsolutions.at,
www.ursulasova.at/aktuelles
tel: 0699 1050 8687, usova@twinsolutions.at